mit Krankenkassenanerkennung
       mit Krankenkassenanerkennung

Am 22.3.24 -

Vortrag zum Thema "Iss Dich fit".

 

Von unserer Expertin Frau Verena Jäger - Diätassistentin, zertifizierte Ernährungstherapeutin und selbst aktive Sportlerin.

 

Sie möchten sich persönlich beraten lassen, wie Sie aktiver und gesünder durch den Alltag kommen?

 

Dann vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin bei uns.

Ketogene Ernährungstherapie (KET)

Immer häufiger ist wird über die ketogene Ernährungstherapie gesprochen, die bisher nur bei wenigen Diagnosen offiziell als erfolgreiche Therapie anerkannt ist. Unsere Ernährungswissenschaftlerin Frau Alexandra Fischer ist führende Expertin auf diesem Gebiet und hat bereits an vielen Kliniken die ketogene Ernährungstherapie eingeführt und im Laufe Ihrer jahrelangen Patientenbetreuung ein Ampel-Modell zur Umsetzung dieser Diät entwickelt. Auf verschiedenen Kongressen und Symposien stellt Sie dieses Ampel-Modell dem Fachpublikum vor und berichtet über Ihre Erfahrungen. Ist eine ketogene Ernährungstherapie (KET) auch für Sie geeignet? Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin bei uns für ein Anamesegespräch bei Frau Aleksandra Fischer und lassen Sie sich beraten.

Abnehm-Spritze

Inzwischen gibt es die Abnehm-Spritze mit drei Wirksubstanzen, die auf ähnliche Weise überschüssige Pfunge purzeln lassen können: Tirzepatid, Liraglutid und Semaglutid. Als sogenannte GLP-1-Medikamente imitieren sie die Wirkung des gleichnamigen Darmhormons. Dadurch wird nicht nur Insulin ins Blut ausgeschüttet, sondern auch das Sättigungsgefühl verstärkt. Es können Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Die Medikamente können als Spritze vom Arzt rezeptiert werden. Wichtig zu wissen: sie sollen nur in Ergänzung zu einer kalorienreduzierten Ernährung und verstärkter körperlicher Aktivität angewendet werden, denn

 

ohne konsequente Änderung des Lebensstils nehmen viele Personen nach dem erfolgreichen Gewichtsverlust relativ rasch wieder zu. Die Medikamente sind daher als Hilfsmittel, aber nicht als Lösung des Adipositas-Problems zu sehen...

 

Gut zu wissen:

Neuste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Abnahme des Gewichts zu einem nennenswerten Teil auf die Magermasse und Muskelmasse zurückgeführt werden kann. Die Gewichtsreduktion sollte mit einer Messung der Körperzusammensetzung (BIA-Messung) und ggf. auch Funktionstest begleitet werden, um rechtzeitig einem raschen Abbau von gesunder Muskelmasse vorzubeugen. 

Jedes Rezept über ein Medikament zur Gewichtsreduktion sollte gleichzeitig mit einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung für eine individuellen Ernährungstherapie ausgestellt werden. Kontaktieren Sie uns für einen Termin - wir unterstützen Sie gerne !

Diabetes

Was gibt es neues zum Thema Diabetes?

 

Wir haben uns für Sie schlau gemacht - neuste Infos von der Diabetes Herbsttagung.....

Unser umfangreiches Beratungsangebot rund um das Thema "Blutzucker" inklusive neue Techniken der kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) finden Sie hier.

Lebererkrankungen: NAFLD wird zur MASLD, NASH wird zur MASH

Zukünftig dient „steatotische Lebererkrankung“ (Steatotic Liver Disease – SLD) als Klammerbegriff für alle Fettlebererkrankungen – unabhängig von der Ursache.
 

Die bislang als „nicht-alkoholische Fettlebererkrankung“ (Nonalcoholic Fatty Liver Disease – NAFLD) bezeichnete Krankheit wird zur „Metabolic Dysfunction-associated Steatotic Liver Disease“ (MASLD).


Diagnosekriterien für MASLD: Eine MASLD liegt vor, wenn bei Menschen mit Steatose der Leber mindestens einer von fünf kardiometabolischen Risikofaktoren vorliegt. Diese sind (Prä-)Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhte Triglyzeride und erhöhtes LDL-Cholesterin.


Die nicht-alkoholische Fettleberentzündung (NASH) wird umbenannt in Metabolic Dysfunction-associated Steatohepatitis (MASH).


Die Umbenennung und Kategorisierung in SLD bietet die Chance, zukünftig die Aufmerksamkeit für Lebererkrankungen zu erhöhen, die Diagnostik zu präzisieren und Patienten früher einer entsprechenden Überwachung zuzuführen. Der neue Begriff MASLD zeigt die enge Vernetzung hepatischer und metabolischer Faktoren der Erkrankung auf. Zudem verdeutlicht dies die Notwendigkeit einer interdisziplinären Betreuung  - auch die Ernährungstherapie mit Beeinflussung der Stoffwechselparameter ist eine wichtige Therapiesäule in der Behandlung von Lebererkrankungen.

Krebserkrankungen

Wir unterstützen den Weltpankreaskrebstag und möchten für mehr Aufmerksamkeit für diese schwere Erkrankung werben.

Allergien

Vom 13.-17.November war wieder eine Woche voller interessanter Beiträge rund um das Thema Allergien u.a. Urticaria, Nesselsucht, Neurodermitis

 

100% Kostenübernahme einer Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche nach einer Reha

Info Eltern, Kinder- und Jugenärzte
Reha Nachsorge Info für Eltern und Ärzte[...]
PDF-Dokument [388.0 KB]

Gutscheine

Verschenken Sie einen Gutschein über unsere Angebote. Wir beraten Sie gerne.

Alle gesetzliche Krankenkassen

können anteilig die Kosten für Beratungen und Kurse übernehmen !

Druckversion | Sitemap
© Praxis für Ernährungsberatung - Daniela Homoth & Team